27 kleine Glücksmomente. Trainiere deine Glücksfähigkeit!

27 kleine Glücksmomente

von Winnie | Gesundheit und Wohlbefinden

Mai 23
27 kleine Glücksmomente

Schau aus dem Fenster gerade jetzt wo du bist! Was fällt dir auf? Wer oder was zieht deine Aufmerksamkeit auf sich? Frage dich weshalb es so ist. Könnte es sein, dass gerade das Aussergewöhnliche dir auffällt? Etwas sehr Schönes oder das genaue Gegenteil? Ist die Normalität nicht selbstverständlich?

More...

Ist die Normalität nicht selbstverständlich?

Dieses Zitat von Christian Morgenstern zeigt auf, wie die Wahrnehmung funktioniert.

Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.

In meiner Arbeit als Therapeutin beobachte ich, dass sich die meisten Menschen mit ihren Einschränkungen und Schmerzen auseinander setzen. Als Coach stelle ich das Gleiche fest. Das was rund läuft ist kaum ein Gesprächsthema, um so mehr werden die Herausforderungen des Lebens thematisiert.

Niemand bemerkt es, wenn alles in Ordnung ist.

Frage dich auf was du dich mehrheitlich konzentrierst.

Dein Gehirn arbeitet möglichst effizient, da der Alltag bereits viel Energie benötigt. Mehr dazu hier. Dies führt dazu, dass du vieles gar nicht bewusst mitbekommst.

Deine Wahrnehmung fokussiert sich auf alles was bedeutsam oder anders gesagt überlebenswichtig ist. Daher ist alles was ausserhalb des bekannten Rahmens fällt wichtig. Die Normalität ist mindestens so wichtig.

Die Normalität ist mindestens so wichtig.

Salopp gesagt haben wir mehr Normalität in unserem Leben als das Gegenteil. Wenn du der Normalität in deinem Alltag keine Aufmerksamkeit schenkst, entgehen dir viele Chancen.

Bewusst den Alltag wahrzunehmen ist wunderbar. Spüre die Sonne auf deiner Haut und geniesse. Richte trotz den Herausforderungen in deinem Alltag ein Auge auf die kleinen Glücksmomente, denen du begegnest.

Glücklich sein kannst du trainieren.

Ähnlich wie ein Muskel, kannst du deine Fähigkeit glücklich zu sein trainieren. Hier gilt, analog wie im Fitnesszentrum, viele Wiederholungen bringen dir mehr als das maximale Gewicht zu stemmen.

Folgende Weisheit stammt von Aristoteles, dem griechischen Philosophen

Wir werden zu dem, was wir immer wieder tun.

Es sind deine Gewohnheiten, die dich formen.

Glücksmomente zu finden, wird dir auf vielen Ebenen gut tun.

  • Dein Körper schüttet Glückshormone aus, essentiell für deine Gesundheit und Lebensfreude.
  • Diese Hormone bauen Stress ab.
  • Du bist mehr im Hier und Jetzt und kannst immer mehr die guten Momente geniessen.

Um dich zu inspirieren findest du hier eine Auflistung kleine Glücksmomente.

27 kleine Glücksmomente:

1. Morgens kurz bevor der Wecker klingelt wach zu werden, sehen wie die Sonne scheint und hören wie die Vögel singen.

2. Duschen, kalt oder warm und spüren, wie sich dein Körper lockert und du lebendig wirst.

3. Das Gefühl etwas erledigt zu haben, vor allem wenn du dies auf die lange Bahn geschoben hast.

4. Aus dem Fenster schauen, wenn es stürmt und regnet und wissen, dass du Zuhause bleiben kannst.

Aus dem Fenster schauen, wenn es stürmt und regnet

5. Eine Umarmung, von Herzen gegeben einfach so geniessen.

6. Du kaufst ein kleines Geschenk für jemanden und weisst, wie sehr sich diese Person freuen wird.

7. Du bist auf dem Markt und siehst die Fülle von Lebensmitteln und nimmst dir etwas Feines mit nach Hause.

8. Dir eine Massage gönnen.

9. Einen lustigen Film anschauen und dabei herzhaft lachen.  Mehr dazu im Blog "Entdecke das Wunder des Humors".

27 kleine Glücksmomente

10. Zufrieden eine gute Arbeit abschliessen und deine eigene Leistung anerkennen.

11. Auf der Terrasse sitzen. Die Menschen, die vorbei laufen beobachten und dich einfach gut fühlen.

12. Am Morgen im Bett dich nochmals umdrehen und wissen, dass du heute frei hast.

13. Ein gutes Gespräch haben und nachher bereichert nach Hause gehen.

14. Eine Münze auf der Strasse finden, dich freuen auch wenn es nur fünfzig Rappen sind.

15. Etwas essen, was du dir sonst nicht erlaubst und dies mit vollen Züge geniessen.

27 kleine Glücksmomente

16. Jemand im Zug anlächeln und merken, wie diese Person freundlich zurück lächelt.

17. Fein kochen und einen gemütlichen Abend mit Freunden verbringen.

18. Dich bewegen, Sport, Tanzen und Sex haben schüttet Glückshormone aus.

19. Dir Zeit nehmen, obwohl du vieles um die Ohren hast.

20. Ein Kompliment annehmen und wissen, dass es wahr ist.

21. Etwas unerwartetes tun, wie ein neuer Weg zur Arbeit oder verrückte Schuhe tragen.

22. Jemanden anrufen, mit dem du lange nicht mehr geredet hast, weil du dir meistens dafür keine Zeit gönnst.

27 kleine Glücksmomente

23. Deine Wertschätzung offen ausdrücken und jemandem ein Kompliment machen.

24. Ganz bewusst die Natur in deiner Umgebung betrachten und Schönheit entdecken.

25. Bei schönem Wetter spontan frei nehmen und Schwimmen oder Wandern gehen.

26. Inspirierende Musik hören.

27. Dich kreativ ausdrücken, sei es mit Schreiben, Musik oder Bewegen.

Was macht dich glücklich?

Es gibt keine Regel. Diese Liste ist lediglich eine Anregung. Alles was du bewusst wahrnimmst und wertschätzt wird dich glücklich machen.

Die Kunst ist es mit einem offenen Herzen durch die Welt zu gehen. Lege deine Scheuklappen ab und schaue nach links und rechts. Nimm dir Zeit, es gibt so viel zum Staunen. Mehr dazu hier.

Arthur Schopenhauer, der deutsche Philosoph sagt folgendes

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äusseren Quellen des Glückes und Genusses sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.

Glücksmomente sind flüchtig.Klar gehen diese kurzen Momente des Glücks schnell vorbei. Dein bewusstes Wahrnehmen erlaubt es dir in deinem Alltag, viele glückliche Augenblicke zu erleben.

Dieser Vorgang stärkt deine Glücksfähigkeit und wird sich mit der Zeit als gute Gewohnheit entwickeln. Auf jene Gewohnheiten kannst du auch zugreifen, wenn es dir mal nicht so gut geht. Weitere Inspirationen findest du hier.

Fazit:

Lass dir nicht die Chance entgehen in deinem ganz normalen Alltag Glück zu finden. Wenn du wartest auf die grossen Erfahrungen, entgehen dir viele Möglichkeiten dich an den kleinen Dingen zu erfreuen.

Die Normalität bietet dir zahllose Glücksimpulse, wenn du im Hier und Jetzt bist. So kannst du immer um klicken, wenn das Leben mal nicht rund läuft.

Welche kleinen Glücksmomente kennst du?

>