Wie du es schaffst, mit dem Grübeln aufzuhören und dein Kopfkino abstellst.

Wie du dein Kopfkino abstellst.

von Winnie | Mit dem Herzen denken

Aug 15
Kopfkino abstellen

Das Denken nimmt viel Platz ein. Unsere Alltagssorgen, Probleme und mögliche Lösungen können uns fast 24 Stunden am Tag beschäftigen. Dies kann zu einem Tunnelblick führen!

Folgendes Experiment zeigt dir auf, was passiert wenn du nicht bewusst in der Gegenwart bist. Das Leben findet um dich herum statt und du nimmst daran nicht wirklich teil. 

More...

Das Experiment:

In 2007 trat der weltberühmte Geiger Joshua Bell als Strassenmusiker verkleidet in der Washingtoner U-Bahn auf. Es war Stosszeit und ein kalter Januarmorgen. Während 45 Minuten spielte er sechs Bachkompositionen.

Joshua Bell ist ein sogenanntes "Wunderkind". Mit vier Jahren hatte er seine erste Geigen-Lektion. Seine Eltern (zwei Psychologen) erkannten sein Talent früh, als sie sahen, dass er Gummibänder zwischen seine Schubladen spannte und damit klassische Musik nach dem Gehör spielte. Die Tonlage variierte er durch das Einschieben und Ausziehen der Schubladen.

Er spielte in der U-Bahn auf seiner Stradivari, geschätzter Wert 3.5 Millionen Dollar.

1097 Pendler sind in dieser Zeit an ihm vorbei gelaufen. Wie haben diese Menschen sich verhalten? Wie würdest du dich verhalten?

Wie würdest du dich verhalten?

Nehmen Menschen Schönheit in einem ungewohnten Rahmen wahr?

Dieses Experiment wurde organisiert von der Washington Post und diese Zeitung wollte wissen, ob Menschen Schönheit wahrnehmen in einem ungewöhnlichen Kontext, wenn sie keine Zeit haben und die Rahmenbedingungen nicht stimmig sind. 

Joshua Bell hatte drei Tagen zuvor, in einer ausverkauften Konzerthalle in Boston gespielt. Gute Plätze kosteten 100 Dollar.

In diesen 45 Minuten allerdings sind nur sechs Menschen stehen geblieben und haben eine Weile zugehört. Zwei davon haben selber als Kind Geige gespielt. Zwanzig Personen haben ihm Geld gegeben und sind gleich weiter gelaufen. Im Ganzen hat er 32 Dollar verdient.

Interessant war das deutlich mehr Kinder als Erwachsene auf diese Musik reagiert haben. Die Eltern jedoch haben die Kinder weggezogen und sind weitergelaufen. Da könnten wir uns fragen, sind Kinder offener für Schönheit?

Dieses Ergebnis hat niemand erwartet, der Musiker und auch Musikkenner und die Journalisten waren alle überrascht. Ein Video zu diesem Experiment findest du auf der Seite der Washington Post.

Gedankenanstösse zu diesem Experiment:

  • Wie präsent bist du im Alltag? 
  • Bist du offen für Schönheit, auch wenn du in Eile bist?
  • Was verpasst du alles?
  • Wo bist du, wenn du solche Momente nicht wahrnimmst? Ein Beispiel, planst du deinen Tagesablauf oder grübelst du?
  • Wie wirken solche Momente der Schönheit auf deine Stimmung und deinen Körper?

Da wäre es doch durchaus wünschenswert mehr solche Momente zu erkennen!

Wege aus der Gedankenfalle:

  • Nimm dir mehr Zeit als sonst. Hektik kreiert einen Tunnelblick. Nicht umsonst legt man Zugpferde in der Stadt Scheuklappen an.
  • Nimm deinen Körper bewusster wahr. Konzentriere dich auf deine Schritte und Handlungen. Benutzt du den öffentlichen Verkehr, dann konzentriere dich auf deinen Atem oder fühle den Sitz auf dem du sitzt.
  • Lenke deinen Blick bewusst auf das was um dich herum ist. Es ist selten ein weltberühmter Musiker in der U-Bahn,  Schönheit jedoch kannst du überall finden. 
  • Bekomme ein Gefühl dafür, was dich gefangen hält und welche Gedanken dich in den Bann ziehen. Du kannst jederzeit umklicken und deine Aufmerksamkeit nach aussen richten.

Lese dazu auch "25 Zitate, die dir helfen deine Stimmung in den Griff zu bekommen".

Fühlen und Denken auf die Reihe bringen.

Fühlen und Denken sind oft Gegenspieler und im Idealfall sollten sie kooperieren. Das heisst, sie sollten sich gegenseitig helfen. Zuviel Denken geht zu lasten des Fühlens. Das Herz (fühlen) unterliegt somit dem Gehirn (denken). 

Deine Gedanken lösen Gefühle aus und je nach Qualität deiner Gedanken fühlst du dich besser oder schlechter. Umgekehrt wirkt es auch. Wenn es dir gelingt bewusst die schönen Sachen in deinem Leben wahrzunehmen und sie zu schätzen, dann wirst du anfangen positivere Gedanken zu denken.

Genau das ist die Kraft der schönen Künste. Diese Schönheit findest du mit Sicherheit nicht nur in der Kunst, sondern auch in Begegnungen mit Menschen und der Natur. Frage dich, wie kannst du umklicken? Wie kommst du aus deinen Gedanken raus und in das Wohlfühlen?

Weitere Experimente die dich interessieren könnten, "Wie es dir gelingt deine innere Uhr zurück zu drehen" und " Wie Multitasking deine Leistung schmälert" und "Eine Einladung, um deine Gedanken zu hinterfragen".

Hast du Lust auf dein eigenes Experiment, dann lese unbedingt folgenden Blog "Dieses Experiment verändert dein Leben".

Fazit:

Nehmen Menschen Schönheit in einem ungewohnten Rahmen wahr? Ja durchaus, allerdings gelingt dies am besten, wenn sie in der Gegenwart sind!

Wege aus der Gedankenfalle: Nimm dir mehr Zeit als sonst, nimm deinen Körper bewusster wahr, lenke deinen Blick bewusst auf das was um dich herum ist, bekomme ein Gefühl dafür, was dich gefangen hält und welche Gedanken dich in den Bann ziehen.

Sei dir bewusst, zu viel Denken geht zu lasten des Fühlens.

>