Eine einfache Anleitung für mehr mentale Stabilität. – winpat-mental.com

Eine einfache Anleitung für mehr mentale Stabilität.

von Winnie | Gesundheit und Wohlbefinden

Jan 17
Mentale Stabilität

Erst vor ein paar Tagen bist du auf der Welle des Erfolgs geritten. Du hast dich so was von super gefühlt und jetzt ist dieses Hochgefühl verschwunden. Alles geht daneben und auf einmal ist es schwierig die Freude zurückzufinden.

Die mentale Stabilität ist eine Fähigkeit, die dir über die Talsohle hinweg hilft. Du kannst sie dir am besten aneignen, in einer Lebensphase wo es dir gut geht. Trainiere diese Fähigkeit regelmässig und sie wird dir über ein tiefes Loch hinweg helfen.

More...

Was ist mentale Stabilität?

Im Internet finde ich unzählige Artikel über mentale Stärke und gar nichts über mentale Stabilität. Es ist ein kleiner Unterschied mit gewaltigen Konsequenzen. 

Mentale Stärke

Wenn du mental stark bist, kannst du die Fähigkeiten, die du trainierst hast auch in Extremsituationen abrufen. Das kann eine sportliche Leistung sein, eine komplexe Handlung bei deiner Arbeit oder eine Situation in deinem Alltag, wo du schnell die Fassung verlierst.

Du hast somit die Grundlage, dich im richtigen Augenblick zu konzentrieren und deine Energien zu bündeln. Dies ist letztendlich auch für den Erfolg oder die Bewältigung einer Herausforderung ausschlaggebend.

Du kannst diese Fähigkeit mit einem Mentalcoach oder in einem Training erlernen. Du benützt dazu u.a. die Fähigkeit des Gehirns dir Situationen, Bewegungen und Stimmungen bewusst vorzustellen, so wie du meinst, dass es sein sollte.

Mentale Stabilität

Wenn du mental stabil bist, kannst du aus jeder Situation das Beste machen. Wenn nichts gelingt und alles daneben geht, bleibst du ruhig und zuversichtlich.

Du fängst gezielt an deine Stimmung zu beeinflussen, da du weisst das Stress kontraproduktiv ist, um deine Leistung abzurufen und ans Ziel zu gelangen.

Nach dem ersten Schock fängst du an dir Lösungen und die optimale Vorgehensweise vorzustellen. Du öffnest dich für deine Intuition.

Du bleibst flexibel und akzeptierst, dass das Leben eine Eigendynamik hat und du nichts erzwingen kannst.

Lies inspirierende Bücher. In diesem Blog Beitrag stelle ich dir fünf Bücher, die mich persönlich weitergebracht haben vor.

Mentale Stabilität ermöglicht es dir aus jeder Situation das Beste zu machen. 

Click to Tweet

Der kleine, alles bestimmende Unterschied.

Das Wort Stärke gibt ein Gefühl von Kraft, Macht und Kontrolle.

Meines Erachtens haben wir keine Kontrolle. Du kannst planen, viel arbeiten, Sicherheitsvorkehrungen einbauen und noch vieles mehr. Das alles ist wichtig, um deine Ziele zu erreichen. Kontrolle hast du deshalb nur bedingt. Daher ist deine Flexibilität eine wichtige Bedingung für ein glückliches Leben. 

Macht hast du nur über dich selbst. Du kannst bestimmen, wie du reagierst und handelst. Desto besser es dir gelingt von der Fremdbestimmung in die Selbstbestimmung zu kommen, desto mehr Einfluss du auf die Geschehnisse hast. Mehr dazu hier. Der Rest unterliegt der Dynamik des Alltags. 

In Bezug auf Kraft schaue mal die Burnout Kandidaten an. Du hast nur 100% Energie und verschwendest wahnsinnig viel dieser Ressource in den Versuch die Kontrolle zu behalten.

Dein verkrampftes Agieren, um das angepeilte Ziel zu erreichen, fordert stets mehr Kraft von dir bis du nicht mehr kannst. Ziele, die du dir selbst gesetzt hast, sind davon nicht ausgeschlossen.

Mentale Stabilität vermittelt dir mehr Leichtigkeit, mehr dazu in diesem Blog. Du kannst agil reagieren, wenn die Situation sich anders entwickelt als erwartet. Du fällst gelegentlich, aber du stehst viel schneller auf. Du siehst alles viel eher wie ein Experiment, eine Möglichkeit etwas Neues zu lernen. Mein Blog zum Thema Experimentieren, findest du hier.

Fünf einfache Schritte zu mehr mentale Stabilität.

Stell dir vor, du bist in einen tiefen Abgrund gestürzt. Gerade noch rechtzeitig hast du dich an einem Strauch halten können. Du weisst, dass du nicht mehr hinauf klettern kannst und auf der Route, die du ausgewählt hast kommen selten Menschen vorbei.

Es ist dir klar, dass du dich nicht ewig festhalten kannst. In deiner Nähe ist ein weiterer Strauch mit wunderbaren Früchten, die saftig aussehen und herrlich duften. 

Streckst du deine Hand aus um diese Frucht zu essen oder wartest du bist du nicht mehr kannst und aus lauter Ermüdung in die Tiefe fällst?

Die Vorgehensweise:

  • Beobachte die Situation mit ein wenig Distanz. Lass dich nicht hineinziehen.
  • Gehe nicht in Resonanz! Resonanz ist das Mitschwingen mit etwas ausserhalb von dir, z.B. du bist in einem Konzert und alle Menschen fangen begeistert an zu klatschen. Du kannst dich fast nicht dagegen wehren, die gleiche Begeisterung zu zeigen. Diese Resonanz kann sowohl aufbauend als destruktiv wirken.
  • Loslassen, immer wieder sobald das Thema sich meldet, ist die optimalste Strategie um nicht mitzuschwingen. In einer positiven Situation ist das kein Problem. Wenn alles drüber und drunter geht schon. 
  • Suche die richtige Gesellschaft mit einer lebensbejahenden Einstellung. Menschen, die dir Mut machen und darauf vertrauen, dass du eine Lösung findest. Menschen, die dir zur Seite stehen und einfach da sind, während du deine Talsohle überwindest.
  • Klicke um, finde Dinge über die du dich freuen kannst. Da sind wir bei der Geschichte mit der Frucht. Frage dich, verpasst du nicht viele tolle Gelegenheiten aus lauter Angst abzustürzen? Ist es nicht viel besser in einer aussichtslosen Situation dich für deinen Genuss zu entscheiden und zu schauen, wohin es dich führt?

Fazit:

Mentale Stabilität ermöglicht es dir aus jeder Situation das Beste zu machen. Du bleibst flexibel und akzeptierst, dass das Leben eine Eigendynamik hat und du nichts erzwingen kannst.

Mentale Stabilität erreichst du, indem du auf innere Distanz gehst, dich hütest vor Resonanzen, loslässt, die richtige Gesellschaft pflegst und dich den schönen Dinge des Lebens widmest, trotz aller Herausforderungen.

>