Wie du die richtige Diät findest und es schaffst erfolgreich durchzuhalten.

Wie du die richtige Diät findest.

von Winnie | Gesundheit und Wohlbefinden

Mrz 28
Wie du die richtige Diät findest

Hast du schon mal eine Diät gemacht und was hat dich dazu motiviert? Die zwei Hauptgründe; der Wunsch zum Abnehmen und gesundheitliche Beschwerden loswerden.

Diäten sind allgegenwärtig! Für jedes Problem gibt es scheinbar die ideale Lösung und oft ohne grosse Anstrengung. Es ist ein riesiger Markt und da den Überblick zu behalten ist schier unmöglich.

Ich werde dir hier keine Diät empfehlen, sondern dir die richtigen Werkzeuge in die Hände geben, damit es dir leichter fällt zu wissen, was für dich der beste Weg ist.

More...

Identifiziere den Übeltäter.

Während des ganzen Tages prasseln Eindrücken auf dich ein. Viele dieser täglichen Impulse nimmst du gar nicht bewusst wahr.

Die Wirkung vieler ähnlichen Eindrücke ist jedoch nicht zu unterschätzen. Ein gut nachvollziehbares Beispiel; mal etwas Süsses macht nicht dick, jedoch jeden Tag eine Tafel Schokolade schon.

Egal ob du abnehmen willst oder deine Gesundheit verbessern möchtest, die Frage ist; wie findest du den wirksamsten Hebel? Du kommst um eine Analyse des Ist-Zustands nicht herum! Diese drei Fragen sind ein guter Start.

  • Wo nimmst du zu viele Kalorien zu dir?
  • Ist die Ursache vielleicht eher, dass du dich zu wenig bewegst?
  • Welche Nahrungsmitteln tun dir nicht gut?

Wo ist der wirksamste Hebel?

Was hat deine Analyse ergeben? Essen hat viel mit Gewohnheiten zu tun und natürlich Bequemlichkeiten. Wir gewöhnen uns an das Essen, das wir kennen und der Körper sehnt sich nach dem Zucker- oder Salzkick. Mehr dazu in diesem Blog "du bist was du isst".

Auf diesem Weg entsteht eine Schleife, die dich immer wieder einfängt. Du hast ein kurzfristiger Kick und sehnst dich nach kurzer Zeit wieder nach Nachschub.

Hand auf's Herz, wir wissen alle das ein abwechslungsreiches Menu mit viel Gemüse und weniger Süsses gesünder ist. Komplizierter wird es bei 

  • Kohlhydrate
  • Fleisch und Fisch
  • gekocht oder roh

Diäten haben viel mit Glaubenssätzen zu tun. Ist eine vegane Ernährung für dich das Richtige? Solltest du dich nur von Rohkost ernähren? Ist eine lowcarb Diät oder sogar die ketogene Diät für dich das Nonplusultra?

Willst du deine Gesundheit positiv beeinflussen, dann gibt es auch eine Vielzahl an Diäten. Um einige zu nennen; verzichten auf Milchprodukte, verzichten auf Weizenprodukte, hilfreich z.B. bei Neurodermitis (hier findest du eine gute Anleitung, wie du so eine Änderung aufbauen solltest). 

Der verstorbene französische Psychiater und Krebsarzt David Servan-Schreiber hat mehrere Bücher geschrieben über die Wichtigkeit eines gesunden Lebensstils bei Krebserkrankungen. Der Auslöser war seine eigene Krebserkrankung. 

Die meisten Diäten für mehr Gesundheit zielen darauf ab Entzündungsfaktoren zu reduzieren. Diese Anleitung der deutschen Rheuma-Liga finde ich nuanciert. 

Woran erkennst du eine seriöse Diät?

Wenn die Diät dir riesige Erfolge in kürzester Zeit verspricht, kann dieser Ansatz nicht ausgewogen sein. Leider gibt es kein leichter Weg zum Abnehmen und mehr Gesundheit.

Wenn die Diät teuer ist, werde hellhörig. Erfolg wirst du haben durch eine Umstellung deiner Ernährung und zwar Schrittweise und nicht dank Wundermitteln.

Eine ausgewogene Diät besteht aus einer Ernährungsumstellung, mehr Bewegung und zwar Ausdauer und Muskelaufbau. Je mehr Muskelmasse du hast, desto einfacher wirst du Fett verbrennen.

Nicht zu unterschätzen ist das Entwickeln der Fähigkeit deine Stimmung positiv zu beeinflussen, damit das Frustessen weniger ein Thema ist.

Deine Stimmung wirkt auf deinen Körper. Du schüttest Stresshormone aus und diese wiederum hemmen deine Regeneration und beeinträchtigen deine Gesundheit.

Eine seriöse Diät sollte all diese Faktoren berücksichtigen. Weitere Anregungen findest du in diesem Blog "weshalb mehr Bewegen und gesundes Essen für eine bessere Gesundheit nicht ausreicht".

Wie kannst du eine Diät besser durchhalten?

Leider gibt es keine Abkürzungen und deshalb ist es wichtig dir kleine Helferlein zur Unterstützung einzubauen.

  • Alleine ist es schwieriger als zu zweit. In einer Gruppe oder mit Freunden legst du dich eher fest und es wird dir leichter fallen deine Ziele einzuhalten. Es gibt die Möglichkeit dir kompetente Hilfe zu holen z.B. ein Ernährungsberater, Naturarzt oder ein Heilpraktiker.
  • Nimm dir nicht zu viel vor. Gehe Schritt für Schritt vor. Eine Verhaltensänderung herbeizuführen ist schwierig. Daher sind schnellere kleinere Teilerfolge wichtig. Sie motivieren dich durchzuhalten.
  • Mehrere Veränderungen zur gleichen Zeit erschweren dir dein Ziel zu erreichen. Ausserdem hast du keine Möglichkeit zu erkennen was wirkt. Wenn du auf etwas allergisch bist und alles weglässt, ist es schwer zu erkennen, welche Nahrungsmittel du nicht gut verträgst.
  • Eine Diät, wo du auf alles was du gerne isst verzichtest, ist anspruchsvoll. Überprüfe geht es nicht auch, wenn du nur ein Nahrungsmittel weglässt und mit der Zeit ein weiteres dazu nimmst. 
  • Die Diät sollte auch nach dem anfänglichen Erfolg gut weiterzuführen sein. 
  • Eine Möglichkeit ein Gefühl dafür zu bekommen, was dir nicht gut tut, ist für kurze Zeit zu Heilfasten. Diese Methode eignet sich nur für gesunde Menschen. Deshalb informiere dich diesbezüglich bei deinem Arzt oder Apotheker. Das Ziel ist nicht abzunehmen, sondern zu entschlacken und zu regenerieren. Es ist wie ein Reset Knopf. 

Mein veganes Experiment.

Wir haben uns drei Monate vegan ernährt, weil der Grundgedanke dahinter uns sehr angesprochen hat. Es war sehr spannend unsere Ernährung umzustellen und nach anfänglichen Startschwierigkeiten war für uns die vegane Küche einfacher, als wir gedacht haben.

Es hat uns gut getan und doch haben wir gemerkt, dass wir irgendwann ein Gefühl von Verzichten entwickelten. Dann wird es schwierig so eine Diät durchzuhalten, vor allem weil wir kein grosser Leidensdruck verspürten.

In dieser Zeit haben wir vermehrt entdeckt, welche Lebensmittel uns gut tun und auf was der Körper negativ reagiert. Genau das ist die Chance, die in einer Ernährungsumstellung liegt.

Wenn du dir die Zeit gibst und diese Veränderung Früchte trägt, wirst du motiviert sein weiter zu machen. Mehr darüber wie du ein Experiment aufgleist, findest du in folgendem Blog.

Wenn ein Reiz wegfällt, wird sich früher oder später etwas ändern und dir dabei helfen zu erkennen, was dich weiter bringt.

Das tolle an einer Ernährungsumstellung ist das Gefühl von Kontrolle die entsteht. Wenn deine Gelüste die Führung übernehmen, bist du ein Spielball deines Körpers.

Bewusst verzichten und dich an den Geschmack gesunder Lebensmitteln zu gewöhnen, ist ein Meilenstein auf dem Weg nach mehr Wohlbefinden. Sei es, weil du schlanker werden möchtest oder weil dir deine Gesundheit wichtig ist.

Das tolle an einer Ernährungsumstellung ist das Gefühl von Kontrolle die entsteht.

Click to Tweet

Voraussetzungen zum Erfolg.

Lerne wieder besser wahrzunehmen, was dir gut tut. Dein Körper ist ein Klangspiel und reagiert bereits sehr subtil auf die Reize, die du ihm zufügst. 

Achtsamkeit für die Reaktionen deines Körpers und die Auslöser in deiner Umwelt sind ideale Möglichkeiten deine Diät anzupassen. Diese Feinabstimmung hilft dir später den Erfolg auch zu behalten. 

Sei dir wohlgesonnen. Gib vor und nach und orientiere dich an deinem Wohlbefinden. Vielleicht ist der Zeitpunkt falsch gewählt und dann ist es klüger später ein Neuanfang zu machen.

Feiere deine Erfolge und nimm dein gelegentlicher Durchhänger mit Gelassenheit.

Fazit:

Um die für dich richtige Diät zu finden, finde als Erstes den richtigen Hebel, um anzusetzen. Eine seriöse Diät besteht aus einer Ernährungsumstellung, mehr Bewegung (Ausdauer und Muskelaufbau) und ein wirksames Stimmungsmanagement.
Wähle eine Diät, die du auch durchhalten kannst.

>