Dieser Trick vermittelt dir mehr Leichtigkeit. – winpat-mental.com

Dieser Trick vermittelt dir mehr Leichtigkeit.

von Winnie | Klarheit und Achtsamkeit

Okt 27
Dieser Trick vermittelt dir mehr Leichtigkeit

Wie kannst du souveräner mit Problemen umgehen? Jedes Mal wenn du über längere Zeit Sorgen und Herausforderungen mit dir trägst, verlierst du deine Energie und den nötigen Schwung! Mit diesem Trick wirst du dich garantiert leichter durch's Leben bewegen. 

More...

Was macht dich so schwer?

Dazu erst mal eine Frage. Wie gehst du mit einem Problem um? Da gibt es verschiedene Strategien.

John Gray, ein amerikanischer Paar- und Familientherapeut beschreibt in seinem Buch „Männer sind anders – Frauen auch“ wie unterschiedlich die Problembewältigung bei Männern und Frauen ist. Mir gefällt dieser Ansatz, auch wenn es ein wenig plakativ ist. Seine Theorie lautet:

Männer ziehen sich in ihre Höhle zurück und analysieren erst das Problem aus allen Perspektiven. Wenn sie nach längerem Überlegen nicht weiterkommen, besprechen sie das Problem mit Kollegen oder ihrer Partnerin.

Frauen dagegen reden gleich am Anfang mit allen Freundinnen und dem Partner, um möglichst viele Informationen und Input zu bekommen. 

Dazu kommt noch das Frauen einerseits gerne Mitgefühl suchen und andererseits Komplimente lieben, weil sie so souverän mit der Situation umgehen. Bei Männern ist das im Allgemeinen weniger der Fall.

Beide Strategien sind hilfreich um Probleme zu lösen. Sie haben allerdings ihre Tücken.

Die Vorteile:

  • Darüber reden hilft, um das Problem aus einem anderen Blickwinkel anzuschauen. Du hast deine Erfahrungen gemacht und dein Gegenüber hat eine neue Perspektive, weil jeder einen anderen Weg gegangen ist.
  • Im stillen Kämmerlein eine Lösung zu suchen ist eine gute Möglichkeit, um an einem Thema dran zu bleiben. Du kannst so etwas entwickeln, was für dich stimmig ist. Auf diese Weise ist die Herangehensweise wirklich Deins!

Die Tücken:

  • Du hast bestimmt schon gemerkt, wie auf einmal deine Gesprächspartner anfangen Probleme zu wälzen und negative Erfahrungen teilen. Statt gemeinsam eine Lösung zu entwickeln, scheint das Problem stets grösser zu werden.
  • Nicht jeder macht dir Mut. Manche Menschen verspüren ein wenig Schadenfreude, wenn es dir nicht gut geht. Andere wiederum wollen nicht, dass du über deinen Schatten springst, weil sie sich das selber niemals trauen würden. Nicht jeder Rat, den du hörst ist zu deinem Wohl.
  • Alleine vor dich hin zu grübeln kann sich zu einer Abwärtsspirale entwickeln. Du verfängst dich in deinen Gedanken und entfernst dich weiter von der Lösung.
  • Die Wirkung deiner Gedanken darfst du nicht unterschätzen. Je mehr du grübelst, desto mehr zementierst du das Problem in die Realität.

Dieser Trick ist unschlagbar.

Dieser Trick ist unschlagbar!

Hast du ein Problem?

Frage dich, wie die Lösung aussehen könnte. Wie würdest du dich fühlen, wenn dieses Problem aus der Welt geschaffen wäre? Wie kommt diese Lösung zustande?

Hast du eine Lösung gefunden, dann kannst du loslassen. Warte einfach erst ab, wie sich alles entwickelt. Falls die Dynamik nicht deinen Vorstellung entspricht, kannst du dein Vorgehen neu anpassen. Mehr dazu in folgendem Blog.

Findest du keine Lösung oder liegt es nicht in deiner Hand etwas zu ändern, dann bringt Grübeln dich nicht weiter. Im Gegenteil, du verpuffst deine Energie und blockierst durch dein verkrampftes Verhalten möglicherweise die Lösung.

Weshalb machst du dir dann Sorgen?

Überprüfe ob folgende Aussage für dich stimmig ist. Dich Sorgen zu machen ist eine Gewohnheit. Jeder macht sich Sorgen und es gehört fast zum guten Ton. Dein Verstand ist ständig am Arbeiten und meint, dass er die Kontrolle hat. Mehr noch, er hat keinerlei Vertrauen in ein glücklicher Ausgang aller Dinge. Weiteres dazu findest du hier.

Stell dir vor, du lässt deine Probleme vermehrt los. So hättest du mehr Zeit und Energie, um deine Kreativität auszuleben. Du hättest mehr Spass, wenn du dich erst um ein Problem kümmerst, wenn es aktuell ist.

Fazit:

Probleme solltest du möglichst nicht mit dir herumtragen, sondern analysieren und eine Lösung entwickeln. Dann lässt du dein Problem los. Gib deiner Lösung Zeit zum Greifen! Wenn du das Problem nicht lösen oder beeinflussen kannst, bringt es niemandem etwas, wenn du darüber grübelst. Entscheide dich für die Leichtigkeit.

WHY WORRY, BE HAPPY!

>